Weitere Bücher

Agrargifte in Brasilien und ihre Verbindung mit Europa

Larissa Mies Bombardi analysiert das Aufkommen von Krankheiten, Todesfällen und körperlichen Beeinträchtigungen in Bezug auf den Pestizidverbrauch in Brasilien. Dabei handelt es sich um Pestizide, die von europäischen Firmen entwickelt und vermarktet werden, deren Einsatz in der EU aber verboten oder mit niedrigen Grenzwerten reguliert ist. Diese Verbindung der Agrarindustrie zwischen Brasilien und Europa betrachtet Bombardi vor dem Hintergrund der frühen europäischen Industrialisierung, der brasilianischen Geschichte und dem transatlantischen Handel.

➤ Larissa Mies Bombardi (2019): A Geography of Agrotoxins use in brazil and its relations to the European Union. Sao Paulo, Brasilien: FFLCH – USP. ISBN: 978-85-7506-359-0 und doi: 10.11606/9788575063590. Die Studie ist momentan auf Portugiesisch, Englisch und Spanisch zu erhalten. Eine deutsche Übersetzung ist in Arbeit. Kostenfreier Download unter: www.kurzlink.de/gid250_zz oder www.livrosabertos.sibi.usp.br.

Handbuch Biometrie hacken

Ein kleines Büchlein informiert niedrigschwellig und ästhetisch ansprechend darüber, was biometrische Daten sind und wie sie gesammelt werden. Beispielhaft wird erklärt, wie Fingerabdrücke unkenntlich gemacht werden können und wie man Gesichtserkennung durch Schminktechniken verwirrt.

➤ Das Handbuch kann nur bei Schwarze Risse (Berlin, www.schwarzerisse.de) und der Gesellschaft für Kulturpolitik OÖ (Linz, www.gfk-ooe.at) erworben oder per Mail bestellt werden: anna.kraher@servus.at.

Gene Drives

Die bestehenden internationalen Gesetze zu gentechnisch veränderten Organismen sind unzureichend für Gene Drives. In dem Buch stellen die Autor*innen bestehende Gesetze vor, verdeutlichen die offenen Fragen und stellen Schlüsselelemente vor, die bei einer Überarbeitung bedacht werden sollten.

➤ Ching, Lim Li/Lin, Lim Li (2019): Gene Drives: Legal and Regulatory Issues. Pengang, Malaysia: Third World Network. 152 Seiten, auf Englisch, ISBN: 978-967-0747-31-6. Printausgabe bestellen bei: Third World Network, E-Mail: twn@twnetwork.org. Kostenfreier Download unter: www.kurzlink.de/gid250_zy oder www.twn.my.

GID-Redaktion

zur Artikelübersicht

GID Meta
Erschienen in
GID-Ausgabe
250
vom August 2019
Seite 37 - 38

Nur durch Spenden ermöglicht!

Einige Artikel unserer Zeitschrift sowie unsere Online-Artikel sind sofort für alle kostenlos lesbar. Die intensive Recherche, das Schreiben eigener Artikel und das Redigieren der Artikel externer Autor*innen nehmen viel Zeit in Anspruch. Bitte tragen Sie durch Ihre Spende dazu bei, dass wir unsere vielen digitalen Leser*innen auch in Zukunft aktuell und kritisch über wichtige Entwicklungen im Bereich Biotechnologie informieren können.

Ja, ich will spenden  Nein, diesmal nicht