Jump to Navigation

Termine

Berlin, 22.06.16

Die Diskussion um die mit den neuen Möglichkeiten der Bearbeitung von DNA verbundenen Gefahren wird zurzeit international geführt (siehe dazu auch den Schwerpunkt in GID 234). Auch der Deutsche Ethikrat möchte mit seiner Jahrestagung unter der Überschrift „Zugriff auf das menschliche Erbgut. Neue Möglichkeiten und ihre ethische Beurteilung“ zur Klärung des naturwissenschaftlichen, medizinischen, rechtlichen und ethischen Sachstandes beitragen. Neben Vorträgen zur geltenden Rechtslage oder medizinischen Handlungsoptionen soll es auch Streitgespräche und Gelegenheit zur Publikumsdiskussion geben.

➤  Ort: Ellington Hotel Berlin, Nürnberger Straße 50-55, 10789 Berlin; Zeit: 10 bis 18 Uhr, für Hörgeschädigte stehen während der Veranstaltung eine Simultanmitschrift sowie bei Bedarf Induktionsschleifen zur Verfügung. Achtung: Anmeldung nur bis 15.06. möglich.

 

Stuttgart, 23.06.16

Vortrag mit Diskussion: Organspende entscheide ich! Transplantationsmedizin und »Organspenden« werden hierzulande ziemlich einseitig dargestellt - und vor allem: beworben, sogar im Kino. Einen Beitrag zur unabhängigen, fundierten Aufklärung leistet Erika Feyerabend mit ihrem Vortrag auf Einladung der Evangelischen Frauen in Württemberg. Diskutiert wird dabei auch der „alternative Organspendeausweis“, den die Evangelischen Frauen in Deutschland im Rahmen ihrer Kampagne „Organspende entscheide ich“ empfehlen.

➤ Ort: Hospitalhof, Büchsenstr. 33, Zeit: 19 bis 21 Uhr, Kostenbeitrag: 5 Euro, ermäßigt 4 Euro, mehr Infos: www.hospitalhof.de/programm/230616-organspende-entscheide-ich.

 

München, 29.06.16

Wenn eine Demonstration in München stattfindet, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es um die Politik des Europäischen Patentamtes oder der Europäischen Patentorganisation (EPO) geht. Und so ist es auch diesmal: Am 29.06.16 tagt der Verwaltungsrat der EPO. Dieses Gremium, in dem die Delegierten der 38 Vertragsstaaten der Organisation sitzen, kann die unhaltbare Praxis des Patentamtes stoppen. Der Verwaltungsrat entscheidet, wie die Patentgesetze ausgelegt werden. Wir werden vor Ort sein, um die Delegierten zu treffen und mit ihnen zu diskutieren. Außerdem sollen mehrere hundertausend Unterschriften übergeben werden.

➤ „Stoppt Patente auf Pflanzen und Tiere! Verbote endlich durchsetzen! Wir demonstrieren mit unserem Lieblingsgemüse“. 29.06.16, 11-14 Uhr. Europäisches Patentamt in München, Bob van Benthem Platz 1. 

 

Berlin, 01. - 02.07.16

„Rohstoffe - Politik - Menschenrechte“: Untre dieser Überschrift steht die Konferenz zu Menschenrechtsverletzungen durch „resource grabbing“ (Rohstoffförderung) und den Chancen sozialer Entwicklung durch Schaffung lokaler Wertschöpfungsketten im Globalen Süden. Als ReferentInnen sind eingeladen: Kristina Dietz (Lateinamerika Institut, Berlin), Claudia Müller-Hoff (European Center for Constitutional and Human Rights), MinDirig Thomas Dr. Gäckle (BMWi), Niema Movassat (MdB), Ibrahima Thiam (RLS, Dakar), Günter Wippel (uranium-network.org), Anna Backmann (MadMining/CIR), Daniel Ribeiro (JA! Justica Ambiental, Mosambik), Gesine Ames (Ökumenisches Netz Zentralafrika) und Annette Groth (MdB).

➤ Ort: Rosa-Luxemburg-Stiftung, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin; Zeit: 15 Uhr bis Samstag, 02.07.16, 16 Uhr, um Anmeldung wird gebeten unter bohne@rosalux.de. Mehr Infos unter www.rosalux.de/event/55912/rohstoffe-politik-menschenrechte.html.

 

Berlin, 09.07.16

Auf dem Tempelhofer Feld findet das Selbsthilfe-Festival statt, ein „Festival zum Mitmachen und neugierig werden“ unter der Schirmherrschaft des Senators für Gesundheit und Soziales Mario Czaja. Ein Bühnenprogramm, ein Filmzelt, Workshops zu kreativem Schreiben, Improvisationstheater und vieles mehr laden ein, sich zu informieren und auszutauschen.

➤  Ort: Tempelhofer Feld, Eingang Columbiadamm; Zeit: 14 bis 18 Uhr, barrierearm, Kontakt: selbsthilfe@sekis.de, www.selbsthilfe-festival-berlin.de.

 

Nürnberg, 15.07.16

Der gesundheitspolitische Ratschlag unter dem Motto „Wie krank ist das denn?“soll die Möglichkeit bieten, sich über Erfahrungen im Kampf um gute Arbeit und gute Pflege auszutauschen und die Strategien auf den unterschiedlichen Ebenen (Betrieb, Parlament, Zivilgesellschaft) zu verknüpfen und gemeinsam weiterzuentwickeln.

➤  Ort: Gewerkschaftshaus Nürnberg, Kornmarkt 5-7, 90402 Nürnberg; Zeit: 11 bis 17 Uhr. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldung und Rückfragen: Kurt-Eisner-Verein/Rosa Luxemburg Stiftung Bayern, Geschäftsstelle Nürnberg/Fürth, Niklas Haupt: haupt@kurt-eisner-verein.de, mehr Infos unter www.rosalux.de/event/55929/wie-krank-ist-das-denn-gesundheitspolitischer....

 

Hannover, 08. - 09.09.16

Die Tagung „Verantwortliche Elternschaft. Interdisziplinäre Perspektiven auf Gameten- und Embryonenspende“ wird veranstaltet vom Zentrum für Gesundheitsethik (ZfG) in Kooperation mit dem Zentrum für Medizinrecht, der Universität Göttingen und der Theologischen Fakultät der Universität Greifswald.

➤  Ort: Hanns-Lilje-Haus, Hannover, Info: Ruth Denkhaus, ZfG, Hannover, Tel: 0511/ 1241445, ruth.denkhaus@evlka.de.

 

17.09.16, Berlin und andere

In sieben Städten finden Demonstrationen gegen TTIP und CETA statt: Berlin, Frankfurt/Main, Hamburg, Köln, München oder Nürnberg, Leipzig und Stuttgart.

➤  Mehr Infos unter www.ttip-demo.de.

236
Juni 2016
S. 48