Informationen über unsere AutorInnen

Britta Pelters ist Humanbiologin und Pädagogin und promoviert in Gesundheitswissenschaften. Kontakt: britta.peltersSTOPSPAM@gmx.de

Beiträge der Autorin oder des Autors

  • Zurück in die Zukunft

    Von Britta Pelters , 7. Juli 2008
    Die Februar-Ausgabe des GID beleuchtete die Frage, wie sich Familienkonzepte und Vorstellungen von Verwandtschaft im Kontext der Reproduktionsmedizin verändern. Britta Pelters stellt in diesem Artikel heraus, dass es in einem anderen Bereich der Biomedizin, nämlich prädiktiven Gentests, nicht nur zu Dynamisierungen, sondern auch zu konservativen Trends der „Refamiliarisierung“ kommt. Ein positiver Gentest zum BRCA-Gen, das mit einem erhöhten Brustkrebsrisiko in Verbindung gebracht wird, setzt die Betroffenen unter Druck, sich zu ihrer „biologischen“ Familie in Beziehung zu setzen. Eine Steigerung individueller Verantwortung geht mit einem Rückbezug auf die Familie einher.