Informationen über unsere AutorInnen

Carlos López-Beltran arbeitet am Philosophischen Forschungsinstitut der Universidad Nacional Autónoma de México.

Beiträge der Autorin oder des Autors

  • Das „mexikanische Genom“ - ein Paradox

    Seit einiger Zeit spukt die These eines einzigartigen nationalen Genoms durch die Medien Mexikos. Dies erscheint besonders absurd, beruht doch der mexikanische Nationalmythos auf der Geschichte der „Mestizaje“, also der „Vermischung“. Grund genug, Nachforschungen beim Kongress der Physischen Anthropologie und beim staatlichen Genomforschungsinstitut INMEGEN anzustellen.