Informationen über unsere AutorInnen

Gen-ethisches Netzwerk e.V.

Beiträge der Autorin oder des Autors

  • Bundesregierung muss Potenzial von Agrarökologie nutzen

    Von
    Gen-ethisches Netzwerk ,

    (Aachen, Berlin, Hamm, 18. Januar 2019) – Armut, Hunger, Artensterben, Bodenzerstörung, Klimakrise – hunderte Millionen von bäuerlichen ErzeugerInnen sind davon betroffen. Die industrielle Landwirtschaft bedroht nachweislich die Existenz (klein-)bäuerlicher ErzeugerInnen und gefährdet die natürlichen Lebensgrundlagen hierzulande und im globalen Süden. In einem heute veröffentlichten Positionspapier fordern 56 zivilgesellschaftliche Organisationen die Bundesregierung auf, Agrarökologie zum zentralen Förderkonzept zur Armutsbekämpfung und zur Anpassung an die Klimakrise zu machen und sie als Grundlage für eine Reform der EU-Agrarpolitik zu nutzen. Das Konzept ist wissenschaftlich fundiert, in der Praxis hinlänglich erprobt und ganzheitlich im Ansatz.

  • Achtung: Gentechnik reloaded – Gentechnikfreiheit jetzt sichern

    Von
    Gen-ethisches Netzwerk ,

    Das Gen-ethische Netzwerk lädt gemeinsam mit anderen Verbänden vom 1. bis zum 3. März 2019 zu einem Informations- und Mobilisierungstreffen zur Gentechnik in der Landwirtschaft ein.

    Bei Interesse melden Sie sich bitte bei uns: cp@gen-ethisches-netzwerk.de oder 030/6857073.

    Weitere Informationen und das Anmeldeformular hier.

  • Keine „Hetzjagd“ im Vortrag unseres Kollegen

    Von
    Gen-ethisches Netzwerk ,

    (Berlin, 8. November 2018) Wie wir bereits Mitte Oktober via Twitter mitgeteilt hatten, ist das Gen-ethische Netzwerk (GeN) sehr an der Aufklärung eines Sachverhaltes interessiert, in dem ein Mitarbeiter des Vereins in dem sozialen Netzwerk Twitter mit unangemessenen Äußerungen über Medienberichte in Verbindung gebracht wurde.

  • Mitarbeiter*in gesucht

    Von
    Gen-ethisches Netzwerk ,

    Das GeN sucht ab 1. November eine*n Mitarbeiter*in im Bereich Verwaltung und Finanzen (20h/Woche). Der Bewerbungsschluss ist der 30.09.2018.

  • Agro-Gentechnik: Keine Revolution auf dem Acker

    Von
    Gen-ethisches Netzwerk ,

    (Berlin, 31. August 2018) Die Revolution auf dem Acker ist bisher ausgeblieben. Das ist die Schlussfolgerung eines umfangreichen Berichtes über gentechnisch veränderte Pflanzen, den das Gen-ethische Netzwerk (GeN) heute veröffentlicht hat.