Informationen über unsere AutorInnen

Gen-ethisches Netzwerk e.V.

Beiträge der Autorin oder des Autors

  • Infoveranstaltung zum Thema Golden Rice, FU-Berlin, 14. Oktober

    GeN ,

    (Berlin, September 2014) Im Rahmen der kritischen Orientierungswoche und der Einführungstage des Fachbereichs Biologie veranstaltet die Fachschaftsinitiative Biologie der Freien Universität Berlin eine Info-Veranstaltung zum Thema Golden Rice. Sie findet statt am 14. Oktober 2014 um 17 Uhr im großen Hörsaal der Pflanzenphysiologie (FU-Berlin) in der Königin-Luise-Straße 12-16 (Berlin).

  • „Keinen Bedarf und keine Notwendigkeit‟...

    GeN ,

    ...sieht die Bundesregierung für die Speicherung genetischer und anderer biometrischer Daten im Personalausweis. Das geht aus ihrer Antwort auf die Kleine Anfrage hervor, die die Linksfraktion im Bundestag auf Betreiben des Chaos Computer Club und unter Mitarbeit des GeN vor gut drei Wochen gestellt hatte.

  • Das GeN auf geo.de

    GeN ,

    Aus Anlass des 25-jährigen Bestehens sprachen Klaus Bachmann und Peter Carstens für geo.de mit Christof Potthof vom GeN, das eine wichtige kritische Stimme in der Auseinandersetzung um die Gentechnik bildet.

  • Die PID kommt - die Argumente dagegen sind nicht „überholt“

    GeN ,

    (Berlin, 10. Juli 2011) Präimplantationsdiagnostik wird zugelassen Der Bundestag hat am 7. Juli abgestimmt. Bei insgesamt 594 abgegebenen Stimmen haben 326 Abgeordnete mit „Ja“ und damit für eine Änderung des Embryonenschutzgesetzes gestimmt. Eine Selektion von Embryonen darf nun vorgenommen werden.

  • Warum die DNA- Sammelwut stoppen?

    GeN , 2. Mai 2011

    Die polizeiliche Speicherung von DNA-Daten wird gerne mit dem Stichwort „Sicherheit“ beworben. Sicher ist aber bislang nur, dass eine solche Speicherung massiv in die informationelle Selbstbestimmung eingreift. Das GeN gibt Antwort auf häufige Fragen zum Thema und erklärt, warum es wichtig ist, die ausufernde DNA-Sammelwut zu stoppen.