Informationen über unsere AutorInnen

Isabelle Bartram ist Molekularbiologin und Mitarbeiterin des GeN.

Beiträge der Autorin oder des Autors

  • Gentechnik-Ablehnung und tatsächliches Wissen

    Von
    Isabelle Bartram , 14. August 2019

    Wissenschaftler*innen forschten über Gentechnik-Gegner*innen in den USA, in Deutschland und in Frankreich. Sie konnten ihre Vorannahme bestätigen, dass Menschen die gentechnisch veränderte Lebensmittel ablehnen, einfach nur zu wenig darüber wissen – oder?

  • Vorstoß gegen Stammzellkliniken

    Von
    Isabelle Bartram ,

    Stammzellkliniken bieten Kund*innen vermeintliche Therapien durch Behandlung mit Stammzellen an. Nachdem sich die Fälle von gravierenden Folgeschäden gehäuft haben, greifen nordamerikanische Behörden durch.

  • Ein vertretbares Maß?

    Interview mit
    Isabelle Bartram ,

    Der Deutsche Ethikrat hat am 9. Mai eine Stellungnahme zu möglichen Eingriffen in die menschliche Keimbahn und deren ethischer Bewertung veröffentlicht. Wie das GeN diese bewertet, erläutert die Molekularbiologin und Mitarbeiterin im GeN, Isabelle Bartram.

  • Den CRISPR-Wettlauf bremsen

    Von
    Isabelle Bartram ,

    Führende Wissenschaftler*innen befürworten einen vorrübergehenden globalen Verzicht auf vererbbares Genome Editing beim Menschen. Eine solche Pause könnte den Raum für eine grundlegegende Debatte über die Risiken der Technologie bieten.