Informationen über unsere AutorInnen

Jörg Niewöhner forscht und lehrt als Juniorprofessor am Institut für Europäische Ethnologie der Humboldt-Universität zu Berlin. Er ist Ko-Sprecher des Interdisziplinären Forschungsinstituts THESys: Transformationen von Mensch-Umwelt Systemen. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen in der ökologischen Anthropologie, der ethnographischen Wissenschafts- und Technikforschung und der Stadtforschung.

Beiträge der Autorin oder des Autors

  • Neue Sozialhygiene oder lokale Biologie?

    Von Jörg Niewöhner , 28. Oktober 2013

    Die sogenannte Umweltepigenetik bringt sozialwissenschaftlich und gesellschaftlich brisante Fragen auf. Das in Laboren produzierte Wissen hat zwar das Potenzial, Ungleichheit und soziale Verhältnisse zu naturalisieren, bietet zugleich aber die Chance, die Verflechtung sozialer und biologischer Aspekte von Lebenswegen in den Blick zu nehmen, ohne einer umfassenden Biologisierung gesellschaftlicher Bedingungen anheimzufallen. Eine Analyse neuerer Erkenntnisse der umweltepigenetischen Forschung aus sozialanthropologischer Perspektive.