Informationen über unsere AutorInnen

Karsten Wolff, Geograph und Agrarwissenschaftler, hat bis März 2010 als Berater für die südindische Organisation THANAL gearbeitet, die auch Mitglied in der Koalition für ein gentechnikfreies Indien ist.

Beiträge der Autorin oder des Autors

  • Der Kampf gegen die Zulassung von Bt Brinjal

    Von Karsten Wolff , 5. Mai 2010
    Am 9. Februar hat der indische Umweltminister Jairam Ramesh ein Moratorium gegen die Freisetzung von gentechnisch veränderten Auberginen ausgesprochen. Der Streit um die erste Freisetzung einer gentechnisch veränderten Nahrungspflanze auf dem indischen Subkontinent geht damit in die nächste Runde.

  • Patente torpedieren Nahrungssouveränität

    Von Karsten Wolff , 30. Oktober 2008
    Patente in der Landwirtschaft symbolisieren die ultimative Kontrolle über die Nahrungsproduktion: BäuerInnen hingegen, die ihre Nahrungsmittel selbst anbauen und hierfür eigenes Saatgut benutzen, können nicht von der agrochemischen Industrie kontrolliert und somit nicht in die kapitalistische Verwertungslogik eingebunden werden.

  • Für ein gentechnikfreies Indien

    Von Karsten Wolff , 29. Oktober 2007
    Die Kontroverse um Agro-Gentechnologie in Indien spitzt sich zu: Während Aktivisten immer wieder - zum Teil illegale - Freilandversuche zerstören, hat der Oberste Gerichtshof entschieden, dass vorerst keine neuen Feldversuche zugelassen werden. Bereits genehmigte unterliegen nun strikten Auflagen.

  • Goldener Reis in Bangladesh?

    Von Karsten Wolff , 17. Oktober 2005
    Im Januar 2005 kündigte das Agrarministerium von Bangladesh an, die kommerzielle Zulassung von Goldenem Reis in naher Zukunft erteilen zu wollen. Diese Zulassung hat in Bangladesh zu massiven Protesten von Bauern, Organisationen der Zivilgesellschaft und Wissenschaftlern geführt, welche die Nahrungssouveränität der Bevölkerung durch diese Entwicklungen aufs Schärfste bedroht sehen.

  • Das Internationale Reis-Jahr

    Von Karsten Wolff , 13. Oktober 2004
    Im Dezember 2002 erklärte die Generalversammlung der Vereinten Nationen das Jahr 2004 zum "Internationalen Reis-Jahr". Verschiedene internationale und auch Nichtregierungsorganisationen waren aufgefordert, sich an der Ausgestaltung des Programms zu beteiligen. Ein Blick des Pestizid Aktions-Netzwerk Asien-Pazifik auf die Initiative.