Jump to Navigation

Public Research Regulation Initiative (PRRI)

Stand: Mai 2008

Geschichte

Gründung 2004.

Mitglieder

Stellvertretender Geschäftsführer: Piet van der Meer (TU Delft); zu den VorstandsmitgliedernKlaus Ammann.
Mitglieder sind u.a. Hans-Jörg Buhk (BVL) und Joachim Schiemann (BBA).

Aktivitäten

PRRI beschreibt sich als Forum für Wissenschaflter aus dem öffentlichen Sektor, die an internationallen Abkommen zu Gentechnik interessiert sind. Unter den Mitgliedern finden sich jedoch auch zahlreiche Wissenschaftler, die eng mit Gentechnikfirmen verbunden sind, bzw. die in Industrie-Stiftungen wie u.a. der Syngenta Foundation und dem Danforth Center arbeiten.

Finanzierung

Die Finanzierung des PRRI erfolgt u.a. durch die Regierungen der USA und Canada, industrienahe Organisationen wie ISAAA, industrienahen Stiftungen wie Syngenta Foundation und Danforth Center, sowie das US Grain Council und Croplife International (dem weltweite Verband der Gentechnikindustrie).
2006-09 erfolgt Basisfinanzierung der Aktivitäten von PRRI als EU-Projekt Science4BioReg.

Science4BioReg

2006-09 werden die Hauptaktivitäten des PRRI als EU-Projekt Global involvement of public research scientists in regulations of Biosafety and Agricultural Biotechnology (Science4BioReg) mit 601.500 Euro finanziert.
Projektpartner sind u.a. Joachim Schiemann als Co-Vorsitzender im Arbeitspaket EU-Richtlinien und Bestimmungen und Klaus Ammann als Koordination der wissenschaftlichen Datenbank und der Ask Force.
Koordiniert wird die Arbeit des Projekt mit der eines weiteren EU-Projekts, BIOSAFENET, das ebenfalls unter Leitung von Schiemann (JKI) stattfindet.

Webseiten

www.pubresreg.org
ec.europa.eu/research/biosociety/food_quality/projects/180_en.html