Jump to Navigation

Verfahren zur Minimierung der Auskreuzungsraten von gv-Raps

Stand: Mai 2008

Zeitraum

2004-06

Ziel

Entwicklung eines standardisierten Verfahrens zur Minimierung der Auskreuzungsraten von transgenem Raps am Standort Gross Lüsewitz. Entwicklung von Analyseverfahren zur Identifizierung und Quantifizierung von gv-Pflanzen, die dann als Service im AgroBioTechnikum angeboten werden sollen.

Finanzierung

:
Forschungsprojekt: Gesamtkosten 628.000 Euro, Förderung zu 80% durch das WM Meck.-Vorpommern.

Partner

FINAB e.V., Uni Rostock und biovativ GmbH.