Informationen und Texte zum Stichwort

Beiträge zu diesem Thema

  • Feministisches Positionspapier: Weder sogenannter Lebensschutz noch neoliberaler Feminismus

    Das Netzwerk gegen Selektion durch Pränataldiagnostik, von dem das GeN Teil ist, hat auf seiner Jahrestagung im Sommer ein Positionspapier beschlossen, in dem es sich eindeutig und unmißverständlich von fundamentalistischen AbtreibungsgegnerInnen und "Lebensschützern" abgrenzt.

  • Pränataldiagnostik untergräbt Inklusion

    Von Dokumentation , 21. Mai 2014

    Aus Anlass der Unterzeichnung der UN-Behindertenrechtskonvention durch die Bundesregierung vor fünf Jahren, am 26. März 2009, warnt das Netzwerk gegen Selektion durch Pränataldiagnostik: Logik und Praxis der vorgeburtlichen Diagnostik widersprechen nicht nur dem darin formulierten Ziel der Inklusion, sondern verstärken darüber hinaus Diskriminierung und Ausschluss von Menschen mit Beeinträchtigungen.

  • Gegen das Diktat der Gene

    Von Kirsten Achtelik , 26. April 2013
    „Keine Angst vor großen Fragen: Vorgeburtliche Diagnostik zwischen Ethik und Monetik“ - unter diesem Motto stand die Jahrestagung des Netzwerks gegen Selektion durch Pränataldiagnostik Ende Februar in Berlin. Die Diskussion drehte sich immer wieder auch um den neuen Bluttest auf Trisomie 21. Ein Tagungsbericht.