Weitere Bücher

Welt im Fieber – Klima und Wandel

Mit dem Schwerpunktthema Klimawandel dokumentiert der neue Kritische Agrarbericht das Jahr 2020. In insgesamt 48 Beiträgen werden wegweisende und Mut machende Beispiele sowie Ergebnisse der Wissenschaft vorgestellt, die zeigen, wie eine ökologische Agrar- und Ernährungswende gelingen könnte. Sie ist ein unverzichtbarer Baustein, um die dringend nötige „Klimawende“ umzusetzen. Eine globale Wende, die sich im Regionalen bewähren muss und dabei den Klimaschutz fest im Blick hat.

➤ Kritischer Agrarbericht (2021): Schwerpunkt: Welt im Fieber – Klima und Wandel, 360 Seiten, Unabhängige Bauernstimme, 25 Euro, ISBN 978-3-93041-369-0.

Was sind Organoide?

Um diese Frage dreht sich der 43. Themenband der interdisziplinären Arbeitsgruppe Gentechnologiebericht der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Die stammzellbasierten Mini-Organmodelle, z.B. von Herz und Hirn, bergen Potenziale in Medizin und Forschung. Vor allem künstliche Embryonenmodelle werfen jedoch teils völlig neue, ethisch-rechtliche Fragen auf, deren Debatte in Deutschland kaum begonnen hat.

➤ Bartfeld, S. (Hg.) (2020): Organoide. Ihre Bedeutung für Forschung, Medizin und Gesellschaft. Baden-Baden: Nomos. 304 Seiten, 64 Euro, ISBN 978-3-84876-711-3. Kostenlos abrufbar unter www.kurzelinks.de/gid256-tra.

Coronakrise als Stimulanz für die Große Transformation

Die Coronakrise legt die Verletzlichkeit offen, die mit unserer globalisierten Art zu wirtschaften und zu leben einhergeht. Und sie verstärkt soziale und ökologische Herausforderungen, die ohnehin vor uns liegen. Doch es tun sich Chancen auf, nachhaltigere Wirtschafts- und Lebensweisen voranzutreiben. Eine bessere und solidarischere Zukunft scheint plötzlich in Reichweite zu sein, auch wenn das Alte noch kräftig mit dem Neuen ringt.

➤ politische ökologie 04/2020: Die Coronakrise - Stimulanz für die Große Transformation, Bandnummer: 163, 128 Seiten, Oekom Verlag und Deutsche Bundesstiftung Umwelt, 17,95 Euro, ISBN: 978-3-96238-256-8.

Medizin und Ethik in Zeiten von Corona

Die weitreichenden Auswirkungen der Pandemie sind allgegenwärtig und werden unsere Zukunft nachhaltig prägen. Gesellschaften müssen sich zahlreichen Herausforderungen stellen, die Fragen der Gerechtigkeit, Verantwortung und Freiheit, aber auch der Moral und Philosophie berühren. In einer Sammlung aus 16 internationalen Beiträgen schildern Expert*innen ihre Eindrücke und Antworten aus bioethischer, politischer, wirtschaftlicher, historischer, religiöser, soziologischer und psychologischer Perspektive.

➤ Woesler, M./Sass, H. (Hg.) (2020): Medizin und Ethik in Zeiten von Corona. Münster: LIT Verlag. 208 Seiten, 34,90 Euro, ISBN 978-3-64314-768-4.

Vorreiter*innen, von denen wir lernen können

In diesem Buch porträtiert Jens Brehl Vorreiter*innen aus der Bio-Szene. Heutzutage sind Bio-Lebensmittel in fast jedem Supermarkt zu finden. Doch bis es soweit war, mussten viele Widerstände überwunden werden. Der Autor erzählt dabei die Geschichten der Bio-Pionier*innen und wie sie es geschafft haben, „bio“ in der Gesellschaft zu verankern und so für eine bessere Zukunft stehen. Was leisten diese Pionier*innen und Vorreiter*innen noch heute täglich für uns?

➤ Brehl, J. (2020): Für unsere Zukunft. Wie Bio-Pioniere die Welt verändern. 224 Seiten, Oekom Verlag, 22 Euro, ISBN: 978-3-96238-204-9.

GID-Redaktion

zur Artikelübersicht

GID Meta
Erschienen in
GID-Ausgabe
256
vom Februar 2021
Seite 38 - 39

Nur durch Spenden ermöglicht!

Einige Artikel unserer Zeitschrift sowie unsere Online-Artikel sind sofort für alle kostenlos lesbar. Die intensive Recherche, das Schreiben eigener Artikel und das Redigieren der Artikel externer Autor*innen nehmen viel Zeit in Anspruch. Bitte tragen Sie durch Ihre Spende dazu bei, dass wir unsere vielen digitalen Leser*innen auch in Zukunft aktuell und kritisch über wichtige Entwicklungen im Bereich Biotechnologie informieren können.

Ja, ich spende!  Nein, diesmal nicht