Anhörung im Gesundheitsausschuss

Legalisierung der "Eizellspende" - ein Paradigmenwechsel?

Das Ärzteblatt zitiert in einem Artikel zur Anhörung im Ausschuss für Gesundheit des Deutschen Bundestages (AfG) die Stellungnahme des Gen-ethischen Netzwerks zur "Eizellspende".

Am 27.01.2021 fand die einstündige Anhörung im AfG zu einem Gesetzentwurf der FDP-Fraktion zur Legalisierung der "Eizellspende" in Deutschland statt. Hierzu veröffentlichte das Ärzteblatt am selben Tag einen Artikel, in dem einige Positionen sachverständiger Einzelpersonen und eingeladener Organisationen wiedergegeben werden. Dort heißt es:

"Nach Ansicht des Vereins „Gen-ethisches Netzwerk“ würde die Legalisierung dagegen einen Paradigmenwechsel bedeuten. Schließlich gehe es nicht um eine Erkrankung, „sondern ‚nur‘ um die Behandlung eines unerfüllten Kinderwunsches“. Aus dem Recht auf selbstbestimmte Reproduktion könne „kein Recht auf ein (‚eigenes‘) Kind auf Kosten Dritter abgeleitet werden“, heißt es."

Der vollständige Artikel ist online im Ärzteblatt nachzulesen.

Alle Stellungnahmen sowie eine Aufzeichung der Anhörung sind auf der Homepage des Deutschen Bundestags abrufbar.