Informationen über unsere Autor*innen

Judith Düesberg ist Ökologin und Mitarbeiterin des GeN.

Beiträge des*der Autor*in

  • Gentechnisch veränderte Baumwolle

    Von
    Judith Düesberg ,

    Am 7.Oktober, dem World Cotton Day (Welt-Baumwolltag) wollen wir auf die Allgegenwart - fast 80 Prozent der weltweiten Anbaufläche - von gentechnisch veränderter Baumwolle aufmerksam machen. Das hat Folgen für Natur und Landwirtschaft.

  • Carlsbergs Gerste, Müllers Verlust?

    Von
    Judith Düesberg ,

    Der Fall vom Ökozüchter Dr. Karl-Josef Müller zeigt wie Patente auf Saatgut Unsicherheiten schaffen und die Züchtung beschränken. Statt Innovation und Vielfalt, fördern Patente auf Saatgut vor allem große Unternehmen. Dabei gehen Patente Hand in Hand mit der Gentechnik.

  • Entscheidung: Keine Patente auf Pflanzen und Tiere

    Von
    Judith Düesberg ,

    (Berlin 14.05.20) Es darf weiterhin keine Patente auf Pflanzen und Tiere geben, wenn diese „im Wesentlichen auf biologischen Verfahren beruhend“ entstanden sind! So lautet die heute veröffentlichte Entscheidung der Großen Beschwerdekammer, dem höchsten rechtlichen Gremium des Europäischen Patentamtes.

  • Biopiraterie 2.0?

    Von
    Judith Düesberg , 13. Mai 2020

    Die Bereitstellung von genetischen Informationen im Internet stellt die internationale Gemeinschaft vor altbekannte Fragen. Wer darf wie genetische Informationen nutzen? Das aktuelle Beispiel einer gentechnisch veränderten Kartoffel zeigt, wie schon vor einer Einigungen Tatsachen geschaffen werden.

  • Interessenkonflikte in der Weltnaturschutzorganisation?

    Von
    Judith Düesberg , 12. Mai 2020

    Die Weltnaturschutzorganisation IUCN hat einen Report zu den neuen Biotechnologien im Naturschutz in Auftrag gegeben. Den Verfasser*innen werden nun Voreingenommenheit und Interessenkonflikte vorgeworfen. Einblicke in Prozesse rund um eine aktuelle Naturschutzdebatte.