Beiträge zu diesem Thema

  • Gentechnik gegen den Welthunger?

    Screenshot des Artikels
    Von
    GeN

    Verschiedene globale Krisen verschärfen den Hunger und die Mangelernährung auf der Welt. Die Sorge um die Welternährung dient dabei vielen, um Biotechnologien wie die Gentechnik in der Landwirtschaft anzupreisen. GeN-Mitarbeiterin Judith Düesberg analysiert für die Rosa Luxemburg Stiftung einige neue Projekte im Globalen Süden, die mit dieser Argumentation begründet wurden.

  • Wissen, Vielfalt, Wege – Was wirklich gegen den Hunger hilft

    GID-Ausgabe
    265
    vom
    Mai 2023

    Der Zugang zu Nahrung ist ein Menschenrecht. Trotz immer mehr Technologien und Wissen sowie steigender landwirtschaftlicher Produktionszahlen hungern weltweit Millionen von Menschen. Was braucht es um Null-Hunger zu erreichen und welche Rolle spielen die Biotechnologien dabei?

    Cover GID 265

  • Diversität statt Einheitsbrei

    Porträt Stig Tanzmann
    Interview mit
    12. Mai 2023

    Eine der wichtigsten Grundlagen der Ernährung ist das Saatgut. Besonders für Kleinbäuer*innen ist der Zugang, der Anbau und das Wissen über diverse Pflanzensorten und Arten fundamental. Das industrielle Saatgutsystem fördert hingegen Einheitlichkeit und Abhängigkeit. Interview mit Stig Tanzmann, studierter Agrarwissenschaftler und gelernter Landwirt.

  • Es gibt genug für alle – Hunger ist vermeidbar!

    Zu sehen ist ein üppiges Essensbuffet in Metallbehältern, hübsch angerichtet. Eine Person mit Besteck in der Hand steht daneben. Die Person trägt eine gestreifte Schürze und eine teure Uhr am Handgelenk.
    Von
    12. Mai 2023

    Aktuell hungern 345 Millionen Menschen in 79 Ländern. Das Menschenrecht auf Nahrung wird millionenfach verletzt und gleichzeitig haben wir genug Lebensmittel auf der Erde um acht, ja sogar bis zu zehn Milliarden Menschen satt zu machen. Was läuft da falsch?

  • Technologie gleich Wissenschaft?

    Debatte vom Gentechnikgesetzesänderung
    Von

    Gentechnik ist ein stark umstrittenes Thema. Die Debatte nimmt derzeit wieder an Fahrt auf, da in diesem Jahr über die Regulierung der neuen Gentechniken im Gentechnikgesetz auf EU-Ebene neu verhandelt wird. Doch worin besteht der zentrale Konflikt bei der Debatte um die Gesetzesänderung?