Buchvorstellung in Berlin: Zur Kritik der DNA-Sammelwut

(Berlin, November 2014) Obwohl sie in beängstigender Geschwindigkeit wachsen und international vernetzt werden, finden polizeiliche DNA-Datenbanken selbst in der derzeitigen Überwachungsdiskussion kaum Beachtung. Um diesem Umstand abzuhelfen, hat das GeN jetzt ein Buch herausgegeben, das wir am 27.11. in Berlin vorstellen.

Gemeinsam mit Matthias Monroy, (unter anderem aktiv bei www.netzpolitik.org und Bürgerrechte & Polizei/CILIP) und allen Interessierten wollen wir über Fehlerquellen und gefährliche Weiterentwicklungen der DNA-Profilanalyse und über die Expansion polizeilicher DNA-Datenbanken diskutieren und anschließend das Erscheinen des Buches feiern.

Ort: Café k-fetisch, Wildenbruchstraße 86, 12045 Berlin; U-Bahnhof Rathaus Neukölln, Bus M 41 Zeit: 20.00 Uhr

Gen-ethisches Netzwerk e.V.

zur Artikelübersicht

10. November 2014