Informationen über unsere Autor*innen

Gen-ethisches Netzwerk e.V.

Beiträge des*der Autor*in

  • Gentechnik: Über 420.000 Menschen fordern Wahlfreiheit und Risikoprüfung

    GeN
    ,

    Breites Verbändebündnis übergibt Petition an Bundeslandwirtschafts- und Bundesumweltministerium

    Berlin, 01.12.2022. Vor dem Bundeskanzleramt wurden heute 420.757 Unterschriften der Petition „Nicht hinter unserem Rücken – kein Freifahrtschein für neue Gentechnik in unserem Essen!“ von Vertreterinnen und Vertretern eines breiten Bündnisses von Organisationen aus Umwelt- und Verbraucherschutz sowie Land- und Lebensmittelwirtschaft an die Parlamentarischen Staatssekretärinnen Dr. Bettina Hoffmann (Bundesumweltministerium) und Dr. Manuela Rottmann (Bundeslandwirtschaftsministerium) übergeben.

  • 240.000 Unterschriften gegen Patente auf Saatgut

    Von
    GeN
    ,

    (23. November 2022, Berlin) Heute demonstriert das internationale Bündnis Keine Patente auf Saatgut! vor dem Bundesjustizministerium in Berlin und fordert wirkungsvolle Schritte gegen die Patentierung von Pflanzen und Tieren aus konventioneller Zucht.

  • Auf der Suche nach "Abweichung"

    Von
    GeN
    ,

    In der aktuellen analyse & kritik (ak687) schreibt GeN-Mitarbeiterin Isabelle Bartram über aktuelle und zukünftige Ausweitungsszenarien von genetischer Pränataldiagnostik.

  • Das GeN-Team sucht Verstärkung

    Von
    GeN
    ,

    Ab dem 1. März 2023 haben wir eine unbefristete Stelle in Teilzeit (25h Woche) in unserem Büro in Berlin zu vergeben.
    Die Schwerpunktthemen der Stelle sind Pränataldiagnostik und Reproduktionstechnologien.

  • Sozioökonomisches Erbgut

    Von
    GeN
    ,

    Ein neuer Forschungsansatz nutzt Big-Data-Genanalysen, um die Vererbbarkeit von Verhalten und Eigenschaften wie Bildungserfolg zu erforschen. Ein Artikel von GeN-Mitarbeiterin Isabelle Bartram in der Wochenzeitschrift Jungle World (Ausgabe 2022/42) beschäftigt sich mit genetischen Sozialwissenschaften.