Informationen über unsere AutorInnen

Stefanie Golla absolviert seit September 2004 ein Freiwilliges ökologisches Jahr beim Gen-ethischen Informationsdienst (GID).

Beiträge der Autorin oder des Autors

  • Chinas Geschäft mit der Baumwolle

    Von Stefanie Golla , 28. März 2007
    Ob die "Socken-Stadt" Datang oder die "Krawatten-Hauptstadt" Shenzhou – Chinas Textilindustrie boomt. Durch den Wegfall der von der Welthandelsorganisation festgesetzten Exportquoten für Textilien ab 2005 könnte China seinen Weltmarktanteil annähernd verdreifachen. Gleichzeitig wächst auch die Baumwollproduktion - mit und ohne Gentechnik. Die Anbaufläche gentechnisch veränderter Baumwolle in China vergrößerte sich in 2004 im siebten Jahr in Folge.

  • Gentechnisch veränderte Gehölze, ihre Eigenschaften und Freisetzungen

    Von Stefanie Golla, Benjamin Köhler , 15. August 2005
    Die hier vorliegende Zusammenstellung bezieht sich, soweit nicht anders erwähnt, auf erzielte Forschungs- und Entwicklungsergebnisse und vollzogene Freisetzungen. (Die sehr heterogene Datenlage spiegelt sich in einer entsprechenden Darstellung wieder).

  • Die Rechtliche Grundlage der DNA-Analyse

    Von Stefanie Golla , 10. Juni 2005

    Das DNA-Identitätsfeststellungsgesetz (DNA-IFG) von 1998 bildet die rechtliche Grundlage der Anwendung der DNA-Analyse in der Verbrechensaufklärung. In Verbindung mit der Strafprozessordnung (StPO) sind die Vorgaben zur Erstellung und weiteren Verwendung von DNA-Profilen mehr oder weniger klar formuliert. Ein Überblick über bestehende und geplante Regelungen.