Informationen über unsere AutorInnen

Theresa Richarz ist Juristin und wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Macht und Ohnmacht der Mutterschaft – Die geschlechterdifferente Regulierung von Elternschaft im Recht, ihre Legitimation und Kritik aus gendertheoretischer Sicht“ an der Universität Hildesheim.

Beiträge der Autorin oder des Autors

  • Von Leitlinien und Liebe, Samen und Sorge(n)

    Von
    Theresa Richarz , 15. Februar 2021

    Reproduktion via Samenbank ermöglicht Familiengründungen jenseits der normativen Vorstellung von Kleinfamilie. Zugangs- und Kostenregelungen reproduktionsmedizinischer Leistungen sowie das veraltete „Abstammungsrecht“ erschweren jedoch queere Kinderwünsche und verstärken intersektionale Diskriminierungen.